icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Newsletter - Nr. 4

Pfarrei Winhöring am 20.04.2020

Eingang info-icon-20px Foto: Gruber

Liebe Winhöringer, liebe Besucher von pfarrei-winhoering.de

Ostern liegt hin­ter uns und wir wer­den uns an die­ses Oster­fest mit sei­nen Ein­schrän­kun­gen sicher auch noch nach Jah­ren erin­nern. Schon heu­te dan­ke ich Ihnen für Ihre Rück­mel­dun­gen und die gegen­sei­ti­gen Bestär­kun­gen und Hil­fen, die Sie in die­sen Tagen ande­ren geschenkt haben. 

Wie geht’s nun wei­ter nach den ers­ten Locke­run­gen? Wir wer­den wohl auch noch in den nächs­ten Mona­ten mit Ein­schrän­kun­gen leben müs­sen. Die Her­aus­for­de­run­gen für unser Leben in der Pfar­rei kom­men erst noch! Bis 3. Mai sind öffent­li­che Got­tes­diens­te unter­sagt. Des­halb müs­sen bis dahin in die­sem Jahr neben den öffent­li­chen Got­tes­diens­ten und den Mai­an­dach­ten auch der Mar­kus­Bitt­gang und die Pfarr­wall­fahrt nach Alt­öt­ting ent­fal­len. Danach kann das got­tes­dienst­li­che Leben lang­sam wie­der auf­le­ben. Dies geschieht aber immer unter der Maß­ga­be des Infek­ti­ons­schut­zes. Das heißt in unse­rer Pfarr­ge­mein­den: Der Abstand von min­des­tens 1,5 m ist unbe­dingt ein­zu­hal­ten und es sind mög­lichst Schutz­mas­ken zu tra­gen. Auch wenn ich weiß, dass dies für vie­le schmerz­lich sein wird: In der Fili­al­kir­che Burg wer­den des­halb in die­sem Jahr kei­ne Got­tes­diens­te und Mai­an­dach­ten gehal­ten wer­den kön­nen. Denn dort ist die Abstands­re­gel von 1,5 m nicht ein­hal­ten! Das­sel­be gilt auch für die Mai­an­dach­ten in der Feld­kir­che. Für die Pfarr­kir­che Win­hö­ring wer­den wir auf der Grund­la­ge der staat­li­chen Vor­ga­ben ein Kon­zept zum Infek­ti­ons­schutz erar­bei­ten und dann umset­zen. Genaue­res wer­den wir Ihnen noch mitteilen. 

a) Bis ein­schließ­lich 3. Mai wer­den wir wei­ter­hin einen Inter­net­got­tes­dienst auf unse­rem You-Tube Kanal an den Sonn­ta­gen um 9.00 Uhr über­tra­gen. Vie­len Dank dem Got­tes­dienst­team für des­sen Engagement. 

b) In den nächs­ten Wochen wird kein Pfarr­brief erschei­nen. Hin­ter­grund ist, dass wir bei der Ter­min­ge­stal­tung fle­xi­bel sein müs­sen. Wir wis­sen heu­te nicht, was in 4 oder 6 Wochen sein wird. Des­halb bie­ten wir kei­ne Ter­min­vor­schau über einen län­ge­ren Zeit­raum, wie sie im Pfarr­brief sonst üblich war. Ein Wochen­zet­tel“, der Gül­tig­keit jeweils für 1 Woche hat, wird Sie über Got­tes­diens­te und ande­res Wich­ti­ges aus der Pfar­rei infor­mie­ren. Die­sen wer­den wir per Email ver­brei­ten und aus­rei­chend Exem­pla­re am Schrif­ten­stand der Kir­che aus­le­gen. Die Got­tes­dienst­zei­ten kön­nen sie auch dem Kir­chen­an­zei­ger der ANA entnehmen. 

c) Ich lade Sie ein, Mai­an­dach­ten bei Sich zu Hau­se zu beten. Gebets­ent­wür­fe dazu fin­den Sie in einem grü­nen Büch­lein, das am Schrif­ten­stand der Pfarr­kir­che auf­liegt. Die­ses kön­nen Sie ger­ne einst­wei­len mit­neh­men; bit­te brin­gen Sie die­ses dann Anfang Juni wie­der zurück. 

d) Herz­li­chen Dank unse­rem Frau­en­bund, im beson­de­ren Nico­le und Katha­ri­na Bau­er, die am Oster­mon­tag Schutz­mas­ken an die Win­hö­rin­ger Bür­ger aus­ge­ge­ben haben. Die dort gege­be­nen Spen­den von 1000 Euro wur­den dem Pfarr­ca­ri­tas­ver­band Win­hö­ring e.V. über­reicht, der damit in Not gera­te­ne Win­hö­rin­ger Fami­li­en unter­stützt. Per­so­nen, die noch Schutz­mas­ken benö­ti­gen, kön­nen Sich bis auf wei­te­res bei Frau Nico­le Bau­er, Tel: 01577 4060306, melden. 

In die­sen Wochen ist das Gebet für­ein­an­der beson­ders wich­tig. Des­halb gibt es für die Got­tes­diens­te ein eige­nes Mess­for­mu­lar, das von Papst Fran­zis­kus in Rom her­aus­ge­ge­ben wur­de. Dort bete ich in den stil­len Mes­sen, die ich in die­sen Wochen in unse­rer Pfarr­kir­che feie­re, beim Tagesgebet: 

All­mäch­ti­ger und ewi­ger Gott, du bist unse­re Zuflucht in jeder Gefahr; an Dich wen­den wir uns in unse­rem Schmerz und bit­ten Dich voll Ver­trau­en: Hab Erbar­men mit unse­rer Not. Gewäh­re den Ver­stor­be­nen die ewi­ge Ruhe, trös­te die Trau­ern­den, hei­le die Kran­ken. Schen­ke den Ster­ben­den den Frie­den, den Pfle­gen­den Stär­ke, den Ver­ant­wor­tungs­trä­gern Weis­heit und ermu­ti­ge alle, sich ein­an­der in Lie­be zuzu­wen­den, damit wir gemein­sam dei­nem hei­li­gen Namen die Ehre erwei­sen. Dar­um bit­ten wir durch Jesus Chris­tus, dei­nen Sohn, unse­ren Herrn und Gott, der in der Ein­heit des Hei­li­gen Geis­tes mit Dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.“ 

Ich lade Sie ein, die­ses Gebet auch zu Hau­se zu spre­chen. Das täg­li­che Geläut der Glo­cke am Nach­mit­tag um 3.00 Uhr erin­nert uns daran. 

Mit den bes­ten Wün­schen für Ihre Gesund­heit und um wei­ter­hin guten Zusam­men­halt in unse­rer Pfarr­ge­mein­de von Winhöring

Ihr
Chris­ti­an Krieg­baum,
Pfar­rer