Newsletter Nr. 09 + 10 /2024

Pfarrei Winhöring am 01.03.2024

Eingang

Liebe Pfarrangehörige, liebe Besucher von pfarrei-winhoering.de

Herz­li­che Ein­la­dung zu den Licht­bli­cken“, zu schö­ner Musik und zu Gebe­ten, ver­an­stal­tet vom Live-Stream-Team und gestal­tet von der Grup­pe aCH­ORd am Sonn­tag, 10. März 2024, 18.00 Uhr in unse­rer Pfarr­kir­che St. Peter und Paul 

Got­tes­dienst­ord­nung

Fr. 01.03. Welt­ge­bets­tag der Frau­en aus Palästina

19.00 Wort­got­tes­dienst mit dem The­ma: Beten für den Frie­den“ in der Pfarr­kir­che; anschlie­ßend im Pfarr­saal: Infos über das Land Paläs­ti­na mit Kost­pro­ben. Dazu sind wie­der alle Frau­en und Män­ner sehr herz­lich ein­ge­la­den! Ver­an­stal­ter: KDFB


Sa. 02.03. Vor­abend­got­tes­dienst vom 3. Fastensonntag

18.30 Rosen­kranz für den Frie­den in der Ukrai­ne und im Nahen Osten 

19.00 Hl. Amt 


So. 03.03. 3. Fas­ten­sonn­tag – Jah­res­amt des Gartenbauvereins

!!! 9.30 Pfarr­got­tes­dienst in den Anlie­gen aller Gläubigen/​Hl. Amt

14.00 Pfarr­kir­che: Kreuz­weg­an­dacht der Wort­got­tes­dienst­lei­ter und der Maria­ni­schen Män­ner­kon­gre­ga­ti­on


Di. 05.03. Kein Abendgottesdienst


Mi. 05.03. Hl. Fri­do­lin v. Säckin­gen, Mönch, Glaubensbote 

19.00 Rosen­kranz von KDFB und MC

Do. 07.03. Schüler-Gottesdienst

17.00 Hl. Amt Wortgottesdienst


Fr. 08.03. Kein Gottesdienst


Sa. 09.03. Vor­abend­got­tes­dienst vom 4. Fas­ten­sonn­tag im Jahreskreis

18.30 Rosen­kranz für den Frie­den in der Ukrai­ne und im Nahen Osten 

19.00 Hl. Amt 


So. 10.03. 4. Fas­ten­sonn­tag Laetare

!!! 9.30 Pfarr­got­tes­dienst in den Anlie­gen aller Gläubigen

Vor­stel­lungs-Got­tes­dienst der bei­den EK-Klas­sen/Hl. Amt

18.00 Licht­blick – Andacht zum 4. Fas­ten­sonn­tag (Laet­a­re) in der Pfarrkirche

- gestal­tet vom Live-Stream-Team und der Grup­pe aCHORd


Di. 12.03. Engel­hard, Almud, Beatrix

19.00 Hl. Messe 


Do. 14.03. Schüler-Gottesdienst

17.00 Hl. Amt


Fr. 15.03. Hl. Kle­mens Maria Hof­bau­er, Ordenspriester

9.30 Beer­di­gungs­got­tes­dienst


Sa. 16.03. Vor­abend­got­tes­dienst vom 5. Fas­ten­sonn­tag- Buß­got­tes­dienst – Kol­lek­te für Misereor

18.30 Rosen­kranz für den Frie­den in der Ukrai­ne und im Nahen Osten 

19.00 Buß­got­tes­dienst zur Vor­be­rei­tung auf Ostern/​Hl. Amt

— musi­ka­li­sche Gestal­tung: Kirchenchor


Fas­ten­ak­ti­on des Hilfs­werk Mise­re­or 2024

Im Mit­tel­punkt der dies­jäh­ri­gen Fas­ten­ak­ti­on steht die Boh­ne – und zwar jede ein­zel­ne. Für die Klein­bau­ern­fa­mi­li­en in Kolum­bi­en ist sie eines der wich­tigs­ten Nah­rungs­mit­tel. Hier bedeu­tet die Boh­ne Nah­rung, Wachs­tum, Zukunft und ein wür­de­vol­les Leben auf dem Land. Unser kolum­bia­ni­scher Pro­jekt­part­ner, die Land­pas­to­ral der Diö­ze­se Pas­to, steht den Klein­bau­ern­fa­mi­li­en mit Rat und Tat zur Sei­te. Gemein­sam ver­bes­sern sie die Ernäh­rung, stär­ken die wirt­schaft­li­che Exis­tenz­grund­la­ge und die Gemein­schaft der Fami­li­en. Stel­len Sie sich in Ihren Pfar­rei­en und Gemein­den mit uns an die Sei­te der Klein­bäue­rin­nen und Klein­bau­ern in Kolum­bi­en und las­sen Sie uns gemein­sam dank­bar sein für jede ein­zel­ne Bohne. 

Mit Ihrer Spen­de bei den Got­tes­diens­ten am 5. Fas­ten­sonn­tag (16./17. März 2024) hel­fen Sie mit, die Situa­ti­on der Klein­bau­ern in Süd­ame­ri­ka zu ver­bes­sern. Es lie­gen Spen­den­tü­ten am Schrif­ten­stand der Pfarr­kir­che auf. Ger­ne stellt Ihnen das Pfarr­bü­ro eine Spen­den­quit­tung aus. Herz­li­chen Dank dafür!


Heu­te bleibt die Küche kalt!

Der Pfarr­ge­mein­de­rat lädt wie­der zum Fas­ten­sup­pen-Essen in den Pfarr­saal ein. Am Sonn­tag, 17.03., von 10.15 Uhr bis 12.00 Uhr kön­nen Sie dort wie­der lecker zube­rei­te­te Sup­pen genies­sen. Es wer­den Leberspätzle‑, Pfannkuchen‑, Kartoffel‑, Kürbis‑, Toma­ten-Lin­sen- und Rote Bee­te-Sup­pen ange­bo­ten. Sie kön­nen auch ger­ne eine Fas­ten­sup­pe-to-go“ (abge­füllt in Glä­ser) für Zuhau­se mit­neh­men. Der Erlös aus dem Fas­ten­sup­pen-Essen wird für die Anschaf­fung neu­er Minis­tran­ten­ge­wän­der ver­wen­det. Bit­te unter­stüt­zen Sie die­se Akti­on. Im Vor­aus ein herz­li­ches Vergelt’s Gott. 


So. 17.03. 5. Fas­ten­sonn­tag – Kol­lek­te für Misereor

!!! 9.30 Pfarr­got­tes­dienst in den Anlie­gen aller Gläubigen/​ Hl. Amt

- musi­ka­li­sche Gestal­tung: Edin­ger Viergsang

ab 10.15 Uhr Fas­ten­sup­pen-Essen im Pfarr­saal!! - Der Erlös ist für Anschaf­fung neu­er Ministrantengewänder.

18.00 Kreuz­weg­an­dacht der Firm­lin­ge in der Pfarrkirche 


Ter­mi­ne

Diens­tag, 05.03., a) 9.30 Uhr: LeA“ Kurs (6. Ein­heit) im Pfarrsaal

b) 13.45 Uhr: Alten­club-Tref­fen – Fahrt nach Erh­ar­ting, Treff­punkt Pfarrhof 

c) 19.30 Uhr: Medi­ta­ti­ves Kreis­tan­zen Früh­lings­tän­ze“ mit Bri­git­te Haas, Neuöt­ting im Pfarr­hof; Ver­an­stal­ter: KDFB

Mitt­woch, 06.03., a) Kein Alten­club-Tref­fen!!!

b) 19.00 Uhr: Rosen­kranz von KDFB und MC in der Pfarrkirche

c) 19.30 Uhr: Bibel­abend — Die Bibel lesen und ver­ste­hen” mit Eli­sa­beth San­der (Ver­an­stal­ter: KDFB, KEB, MC, PGR) im Pfarrsaal

Don­ners­tag, 07.03., 16.00 Uhr: Kin­der­chor-Pro­be im Pfarr­saal; Neu­einstei­ge­rIn­nen sind herz­lich will­kom­men

Sonn­tag, 10.03., 18.00 Uhr: Licht­bli­cke – Andacht in der Pfarrkirche

Mon­tag, 11.03., 18.30 Uhr: Kir­chen­chor-Pro­be im Probenraum

Diens­tag, 12.03., 9.30 Uhr: LeA“ Kurs (7. Ein­heit) im Pfarrsaal

Mitt­woch, 13.03., 19.30 Uhr: Lite­ra­tur­kreis in der Gemeindebücherei

Don­ners­tag, 14.03., 16.00 Uhr: Kin­der­chor-Pro­be im Pfarr­saal; Neu­einstei­ge­rIn­nen sind herz­lich will­kom­men

Sams­tag, 16.03., a) Alt­wa­ren­samm­lung der Pfad­fin­der­schaft St. Georg

b) 18.15 Uhr: Ein­sin­gen des Kir­chen­chors im Probenraum

c) 19.00 Uhr: Buß­got­tes­dienst zur Vor­be­rei­tung auf Ostern in der Pfarrkirche

Sonn­tag, 17.03., a) ab 10.15 Uhr: Fas­ten­sup­pen-Essen im Pfarrsaal 

b) 18.00 Uhr: Kreuz­weg­an­dacht der Firm­lin­ge in der Pfarrkirche 

Vor­in­fo des KDFB

Mon­tag, 18.03., 9.00 — 11.00 Uhr: Palm­bu­schen­bin­den des KDFB im Pfarrhof

Diens­tag, 19.03., ab 15.00 Uhr: Palm­kro­nen­bin­den des KDFB im Pfarrhof

Mon­tag, 08.04.: Besich­ti­gung der Kir­chen in Rai­ten­has­lach und Mari­en­berg, Abfahrt 13.00 Uhr in Win­hö­ring, nähe­re Infos und Anmel­dung bei 

Maria Heindl­mai­er, Tel. 20 351, Ver­an­stal­ter: KDFB


Ein­la­dung zum Passah-Mahl

Am Grün­don­ners­tag fei­ern wir unse­ren Got­tes­dienst im beson­de­ren zur Erin­ne­rung an das Letz­te Abend­mahl Jesu. Vor sei­nem Tod am Kreuz hat­te Jesus Chris­tus noch ein­mal sei­ne Apos­tel ver­sam­melt, um das wich­tigs­te Fest der Juden mit ihnen gemein­sam zu bege­hen: Das Passahfest. 

Die­ses Fest mit sei­nen Spei­sen, sei­nen Lie­dern und Tex­ten erin­nert an die Befrei­ung des Vol­kes Isra­el aus der Knecht­schaft Ägyptens. 

Der PGR lädt Sie alle sehr herz­lich zur Mit­fei­er am Grün­don­ners­tag, 28. März 2024, um 20.00 Uhr in den Pfarr­saal ein. Dazu ist eine Anmel­dung not­wen­dig im Pfarr­bü­ro, Tel: 20 322, bis Frei­tag, 22. März 2024.

Herz­li­che Ein­la­dung dazu! 


Früh­jahrs-Alt­wa­ren­samm­lung der Pfad­fin­der­schaft St. Georg am Sams­tag, 16. März 2024

Säcke für Tex­ti­li­en lie­gen in der Kir­che auf. Papier möch­te bit­te gebün­delt oder in Schach­teln ver­packt wer­den. Die Sam­mel­stel­len wer­den nur ein­mal abge­fah­ren. Des­halb müs­sen die Waren bit­te bis spä­tes­tens 8.00 Uhr an fol­gen­den Stel­len bereitliegen:

01) Park­platz Fir­ma Stras­ser 12) Stein­hö­rin­ger Stra­ße (gan­ze Straße)

02) Lands­hu­ter Stra­ße (gan­ze Bun­des­stra­ße) 13) Isen­brei­te (gan­ze Straße)

03) Anwe­sen Eberl (Enho­fen) 14) Kron­ber­ger Stra­ße (gan­ze Straße)

04) Ober­feld­stra­ße (gan­ze Stra­ße) 15) Kron­berg (Bahn­gleis — Bundesstraße)

05) Mühl­gas­se (gan­ze Stra­ße) 16) Bus­häusl Neuöt­tin­ger-/Va­len­tin­stra­ße

06) Mühl­dor­fer Stra­ße (gan­ze Stra­ße) 17) Ecke Burger/​Valentinstraße

07) Neuöt­tin­ger Stra­ße (Rat­haus bis Rock) 18) Bus­häusl Früh­ling-/Bur­ger­stra­ße

08) Son­nen­stra­ße (gan­ze Stra­ße) 19) Max-Hal­be-Stra­ße (gan­ze Straße) 

09) Unte­re Hof­mark (bei Raba) 20) Bus­häusl Nähe Stra­ßen­ga­be­lung Burg/​Holzen

10) Ecke Toerringstraße/​Am Gries 21) Bahn­hof Eisenfelden

11) Park­platz vor dem Mes­ner­haus 22) Eisen­fel­den von Bahn­gleis bis Innbrücke

Kon­takt­te­le­fon von 8.00 — 12.00 Uhr: 0170 8992566


Abschied gestal­ten – Gutes bewahren

Lie­be Pfarrangehörige!

Als der frü­he­re Papst Bene­dikt XVI. ein­mal gefragt wur­de, vie­le Wege es in den Him­mel gibt, ant­wor­te­te er: So vie­le Wege wie es Men­schen auf Erden gibt!“

Davon darf auch unse­re christ­li­che Bestat­tungs­kul­tur Zeug­nis geben. Wir neh­men Abschied von einem kon­kre­ten Men­schen, der unser Leben geteilt hat. So soll in der Fei­er sei­ner Bestat­tung sein Leben noch ein­mal leben­dig wer­den. Denn gute Erin­ne­run­gen for­men ein dank­ba­res Herz und hel­fen uns, den Ver­stor­be­nen los­zu­las­sen und ihn zurück in die Hän­de Got­tes zu legen.

In Trau­er­ge­sprä­chen stau­ne ich bei vie­len Fami­li­en über sehr viel Lie­be und Enga­ge­ment, um die­sen Abschied zu gestal­ten. Oft spü­re ich aber auch viel Unsi­cher­heit oder Hilf­lo­sig­keit. Und manch­mal brin­gen Trau­ern­de so vie­le Ideen ins Trau­er­ge­spräch mit, als ob sie die Fei­er des Begräb­nis­ses neu erfin­den müssten.

Wir Chris­ten dür­fen auch auf gute Tra­di­tio­nen zurück­grei­fen. Die­se haben durch vie­le Jahr­hun­der­te den Men­schen gehol­fen, den Abschied zu gestal­ten und mit der eige­nen Trau­er leben zu lernen.

Eini­ge Gedan­ken sind mir als Pfar­rer wichtig: 

a) Der Tod eines lie­ben Men­schen ist ein tie­fer Ein­schnitt. Die­ser Ein­schnitt wird durch vie­les sicht­bar, auch durch eine zeit­na­he Fei­er des Begräb­nis­ses. Wir als moder­ne Men­schen haben uns ange­wöhnt, immer nach einem pas­sen­den Ter­min zu suchen. Doch der Tod sperrt sich gegen eine Ter­min­su­che. Er unter­bricht das Leben mit der übli­chen Abfol­ge von Ter­mi­nen. Nur wer sich der Trau­er stellt, wird auch mit ihr leben ler­nen. Aus Gesprä­chen mit Ange­hö­ri­gen nach der Beer­di­gung hör­te ich öfters, dass das lan­ge Hin­war­ten“ auf den Beer­di­gungs­tag sie zudem belas­tet hat. 

b) Christ­li­ches Begräb­nis geschieht in der Fei­er eines Got­tes­diens­tes. Neben den dank­ba­ren Erin­ne­run­gen an den Ver­stor­be­nen wird die­ser bewusst zurück in die Arme Got­tes gelegt. Denn Gott möge ihm das Gute reich­lich loh­nen, das er den Sei­nen hier auf Erden getan hat. Das fin­det auch sei­nen Aus­druck in der Aus­wahl der Gebe­te, der bibli­schen Lesun­gen und der Lie­der. Im Trau­er­ge­spräch soll des­halb das Gespräch dar­über einen guten Platz haben.

c) Trau­er soll geteilt wer­den kön­nen. Des­halb wird ein christ­li­ches Begräb­nis mög­lichst in Gemein­schaft mit ande­ren, ja der gan­zen Pfarr­ge­mein­de, gefei­ert. Denn der gemein­sa­me Got­tes­dienst bringt zum Aus­druck, dass wir um die Trau­er der Ange­hö­ri­gen wis­sen und sie mit­tra­gen möchten. 

Bei all die­sen Über­le­gun­gen gilt: Zuerst ist der Wunsch eines Ver­stor­be­nen zu ach­ten und das Ange­bot einer seel­sorg­li­chen Beglei­tung gilt es weit zu fas­sen. Denn es gibt so vie­le Wege zum Him­mel wie es Men­schen gilt! Aber wir soll­ten auch nicht vor­schnell gute Tra­di­tio­nen zur Sei­te legen, die in frü­he­ren Gene­ra­tio­nen den Men­schen Trost in ihrer Trau­er ver­mit­telt haben.

Ihr Pfar­rer Chris­ti­an Kriegbaum

Weitere Nachrichten

Eingang
19.07.2024

Newsletter Nr. 29/2024

Liebe Pfarrangehörige, liebe Besucher von pfarrei-winhoering.de

Eingang
12.07.2024

Newsletter Nr. 28/2024

Liebe Pfarrangehörige, liebe Besucher von pfarrei-winhoering.de

Eingang
05.07.2024

Newsletter Nr. 27/2024

Liebe Pfarrangehörige, liebe Besucher von pfarrei-winhoering.de

Eingang
28.06.2024

Newsletter Nr. 26/2024

Liebe Pfarrangehörige, liebe Besucher von pfarrei-winhoering.de